Ärztinnen/Ärzte

Damit die Karriere starten kann

Die ipw ist eine moderne dezentralisierte Institution. Sie stellt mit rund 800 Mitarbeitenden, darunter 160 ärztlichen und psychologischen Voll- und Teilzeitstellen, die psychiatrische und psychotherapeutische Versorgung im nördlichen Teil des Kantons Zürich sicher. Dank unserer vielfältigen ambulanten, tagesklinischen und stationären Angebote können Patientinnen und Patienten auf eine individuelle Behandlung von hoher Qualität zählen.

Das bieten wir: 

Assistenzarzt/ärztin

Beschrieb:
Wir sind ein Netzwerk von ambulanten und stationären psychiatrischen Angeboten. In unserer Klinik können Sie Ihre ambulante, tagesklinische und stationäre Weiterbildung zur/zum Fachärztin/-arzt Psychiatrie und Psychotherapie absolvieren. Weiter haben Sie die Möglichkeit, Ihr Fachwissen zu vertiefen und einen Schwerpunkttitel zu erlangen. Ebenso können Sie bei uns auch das Fremdjahr im Fachgebiet Allgemeine Innere Medizin absolvieren. Ein reichhaltiges Weiterbildungsangebot, Supervisionen und professionelles Coaching ermöglichen Ihnen eine profunde berufliche Entwicklung.


Facharztweiterbildung ipw: Alle Psychiatrie-Module unter einem Dach! 

Wir suchen regelmässig Deutsch sprechende Assistenzärztinnen und -ärzte.  Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Wir bieten

  • Komplette Facharztausbildung mit vielfältigen und vernetzten Angeboten
  • Optimales Teaching
  • Grosszügige finanzielle Beteiligung an die Psychotherapie-Weiterbildung (CHF 6000)
  • Geregelte Arbeitszeiten und geringe Dienstbelastung durch Nachtarztsystem
  • Wertschätzende und interdisziplinäre Arbeitsatmosphäre
  • Teilzeitstellen und flexible Arbeitszeitmodelle
  • Kultur- und Bildungsstandort Winterthur, attraktive Freizeit- und Sportangebote, gute Verkehrsanbindung und Nähe zu Zürich
  • Spitaleigene Kinderkrippe

Die ipw ist als Weiterbildungsstätte der Kategorie A sowe weiterer Kategorien anerkannt. Sie erhalten bei uns nicht nur eine solide allgemeinpsychiatrische Grundausbildung im stationären, teilstationären und ambulanten Setting, sondern übernehmen auch Einsätze in Spezialbereichen (z.B. Adoleszentenpsychiatrie, Alterspsychiatrie, Suchterkrankungen, Traumatologie, stationäre Psychotherapie). Sie haben so die Möglichkeit, sich einen „individuellen Fahrplan“ zu erstellen, der Ihren persönlichen Interessegebieten und Weiterbildungszielen entspricht. Die attraktiven Voraussetzungen in unserer grossen Institution ermöglichen es, die gesamte Weiterbildungszeit innerhalb der ipw zu absolvieren.


Für BewerberInnen aus dem Ausland


Schwerpunkte: Kenntnisse vertiefen
 

Sie haben den Facharzttitel Psychiatrie und Psychotherapie bereits erworben oder absolvieren aktuell diese Weiterbildung. Nun möchten Sie Ihr bisherigen Kenntnisse vertiefen. In der ipw können Sie die folgenden drei Schwerpunkttitel erwerben, welche von der FMH anerkannt sind:

  • Alterspsychiatrie und -psychotherapie
  • Konsiliar- und Liaisonpsychiatrie
  • Psychiatrie und Psychotherapie der Abhängigkeitserkrankungen


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Unter Offene Stellen erhalten Sie Informationen über unsere vakanten Stellen im ärztlichen Bereich. Bei generellen Anfragen wenden Sie sich direkt an die zuständige Kontaktperson.

Dauer:
offen

Beginn:
nach Vereinbarung

Kontaktperson:
Dr. med. Robert M. McShine
Chefarzt
robert.mcshine@ipw.zh.ch


Unterassistent/in, Master of Medicine

Beschrieb:
Wir sind ein Lehrspital der Universität Zürich. Dozierende der ipw beteiligen sich an Vorlesungen und klinischen Studierendenkursen in Psychiatrie und Psychotherapie. Ebenso betreuen die Lehrbeauftragten der ipw Masterarbeiten und Dissertationen. Im Rahmen des Wahlstudienjahrs bekommen Sie als Unterassistent/in Einblick in alle psychiatrischen Störungsbilder, lernen die psychiatrische Abklärung sowie Beurteilung kennen und erhalten einen Überblick über Behandlungstechniken im psychiatrischen und psychotherapeutischen Bereich. Während Ihrer Tätigkeit haben Sie die Möglichkeit an internen Weiterbildungen teilzunehmen. Die monatliche Entschädigung beträgt CHF 2000.-- brutto pro Monat.

Dauer:
1-3 Monate

Beginn:
nach Vereinbarung

Kontaktperson:
Jasmin Temanni
Arztsekretärin
jasmin.temanni@ipw.zh.ch 

Schnupperpraktikum

Beschrieb:
Sie studieren Medizin und möchten den Berufsalltag in einer Psychiatrie aus nächster Nähe erleben. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, eine innovative psychiatrische Klinik und die Arbeit mit Patienten in einem interprofessionellen Team kennenzulernen. Wir legen grossen Wert darauf, Ihnen Wissen und Erfahrung mitzugeben. Gleichzeitig können Sie Kontakte für Ihren weiteren beruflichen Weg knüpfen. 

Dauer:
1-2 Wochen bzw. nach Vereinbarung

Beginn:
nach Vereinbarung

Kontaktperson:
Simona Screnci
Personalassistentin
simona.screnci@ipw.zh.ch

Pflegepraktikum

Beschrieb:
Zur Zulassung zum Medizinstudium ist ein vierwöchiges Pflegepraktikum notwendig oder empfohlen. Sie erhalten während diesem Zeitraum einen guten Einblick in die anfallenden pflegerischen Aufgaben in der psychiatrischen Versorgung.

Wenn Sie kurz vor Beginn Ihres Medizinstudiums stehen, fragen Sie unverbindlich nach einem freien Platz.

Dauer:
1 Monat

Beginn:
nach Vereinbarung

Kontaktperson:
Hanspeter Hunkeler
Berufsbildungsverantwortlicher
hanspeter.hunkeler@ipw.zh.ch

Medizinalberuferegister

Beschrieb:
Damit Sie eine ärztliche Tätigkeit in der Schweiz aufnehmen können, müssen Sie Ihr Arztdiplom im Medizinalberuferegister (MedReg) eintragen lassen.

  • Eidgenössische Arztdiplome werden automatisch ins MedReg eingetragen.
  • EU-Arztdiplome, welche kraft Freizügigkeitsabkommen der gegenseitigen Anerkennung unterliegen, werden von der Medizinalberufekommission (MEBEKO) anerkannt und ins Register eingetragen.
  • Nicht anerkennbare ausländische Arztdiplome werden von der MEBEKO überprüft und gegebenenfalls im Register eingetragen. Wenn die Bedingungen für die Eintragung nicht erfüllt sind, legt die MEBEKO die Voraussetzungen für den Erwerb eines eidgenössischen Arztdiploms fest.

Ärztinnen und Ärzte, welche vor dem 1. Januar 2018 bereits in der Schweiz einer ärztlichen Tätigkeit nachgehen und noch nicht im Medizinalberuferegister eingetragen sind, müssen bis Ende 2019 ihr Arztdiplom von der MEBEKO anerkennen bzw. überprüfen und eintragen zu lassen.

Weitere Informationen:

Sprachkenntnisse

Beschrieb:
Seit dem 1. Januar 2018 sind wir als Arbeitgeber gesetzlich verpflichtet zu überprüfen, ob die bei uns angestellten Ärztinnen und Ärzte über die notwendigen Kenntnisse einer Schweizer Amtssprache (Deutsch, Französisch, Italienisch) verfügen. Minimal verlangen wir das Niveau B2 in deutscher Sprache. Der Nachweis der notwendigen Sprachkenntnisse erfolgt durch die Arbeitnehmenden, welche bei der MEBEKO ein entsprechendes Gesuch stellen.

Weitere Informationen: