Gruppentherapien

Die ipw bietet an verschiedenen Standorten spezifische ambulante Gruppentherapien zu unterschiedlichen Themen an.

Für wen ist eine Gruppentherapie empfehlenswert?
Die Gruppentherapien stehen Menschen mit psychischen Schwierigkeiten offen, die sich in einer geleiteten Therapiegruppe mit ihren Schwierigkeiten auseinander setzen möchten. Dabei stehen das Vermitteln von Wissen, das Erlernen von neuen Erfahrungen und der Austausch mit anderen Betroffenen sowie mit Fachpersonen im Vordergrund. Eine Gruppentherapie kann ergänzend zu einer Einzeltherapie besucht werden.

Welche Gruppentherapieangebote gibt es?
Die ipw bietet Gruppentherapien zu den nachstehenden Themen an. Weitere Therapiegruppen befinden sich in Planung.

Menschen mit Ängsten und Phobien

Die Gruppenangebote sind flexibel und richten sich nach den jeweiligen Bedürfnissen der Teilnehmenden. Wichtige Bausteine sind Informationen über Angst und Angststörungen, das Erlernen von Entspannungstechniken sowie die eigenen Ängste zu verstehen und zu konfrontieren. Weiter wird der Umgang mit Ängsten in Familie und Alltag geübt.

Angesprochen sind Menschen mit

  • Angstanfällen (Panikattacken)
  • Platzangst (Angst vor belebten Orten wie Kaufhäuser, Supermärkte, Züge, Busse usw.)
  • Ängsten in sozialen Situationen (z. Bsp. vor Leuten sprechen)
  • Phobien (Flugangst, Tunnelangst, Höhenangst, Tierphobien)
  • Generalisierten Ängsten

Wann/Wo:
Gruppe A
: 16.00 - 18.00 Uhr (Wochentag und Daten bitte anfragen)
Psychiatrische Poliklinik, Haldenstr. 63, Winterthur (beim KSW)

Infos/Anmeldung:
Psychiatrische Poliklinik, Sekretariat: 052 266 28 84, psychpol@ipw.zh.ch

Schmerzpatienten

In der Schmerzgruppe arbeiten die Patientinnen und Patienten aktiv an der Bewältigung ihrer Schmerzproblematik. Dabei geht es darum zu verstehen, wie der Schmerz entsteht, wie er wirkt und wie Symptome und Verhalten zusammenhängen. Weiter lernen die Patientinnen und Patienten hilfreiche Körperhaltungen und Bewegungen kennen und üben diese ein. Schliesslich entwickeln und erproben sie psychologische Bewältigungsstrategien, welche das Verhalten und Denken betreffen.

Wann/Wo/Infos/Anmeldung:

       ACT-Schmerzgruppe
       Mittwoch 14.00 - 15.30 Uhr
       Psychiatrische Poliklinik, Haldenstr. 63, Winterthur
       Infos und Anmeldung:
       Dr. Herbert Assaloni, Praxis zum beherzten Leben,
       Tel. 078 878 44 83, herbertassaloni@bluewin.ch

Kontrolliertes Trinken

--> Neue Gruppe startet am 1. März 2017.

Das Angebot der Integrierten Suchthilfe Winterthur richtet sich an Personen, die aus gesundheitlichen oder persönlichen Gründen ihre Alkoholkonsum reduzieren, aber nicht ganz darauf verzichten möchten.

Gearbeitet wird mit einer wissenschaftlich-fundierten Methode. Das Programm besteht aus 10 Modulen.

Infos/Anmeldung:
Sekretariat Integrierte Suchthilfe Winterthur
Telefon: 052 267 59 59
isw@win.ch

Kinder aus suchtbelasteten Familien

Die Gruppe soll Kinder aus suchtbelasteten Familien einerseits dabei unterstützen, ihre Erlebnisse besser zu verstehen, andererseits sollen die Kinder lernen, besser mit schwierigen Situationen umzugehen. Sei dies im Umgang mit dem suchtkranken Elternteil, mit anderen Kindern oder mit eigenen Problemen. Dabei steht die Stärkung der Selbstsicherheit und der sozialen Kompetenz des Kindes im Vordergrund. Die Gruppe richtet sich an Kinder und Jugendliche von 8 - 17 Jahren.

Wann/Wo:  
Zeit nach Absprache (ausserhalb Schulzeit)
ISW Integrierte Suchthilfe Winterthur, Technikumstrasse 1

Infos/Anmeldung:
ISW Integrierte Suchthilfe Winterthur, Sekretariat, 052 267 66 10, isw@win.ch

Menschen mit Depressionen

Die interpersonelle Psychotherapie IPT, die in der Gruppe angewendet wird, dient der Veränderung von zwischenmenschlichen Beziehungen. Soziale Beziehungen können sehr hilfreich sein, sie sind aber häufig auch Auslöser für Depressionen, etwa wenn sich das Umfeld verändert, wenn häufige Konflikte bestehen oder bei Trennungen. Die IPT ist eine strukturierte, zielorientierte Kurzzeittherapie, die der Problembewältigung dient.

Wann/Wo:
Mittwoch, 10.30 bis 12.00 Uhr
ipw, Rudolfstrasse 19, 8400 Winterthur

Infos/Anmeldung:
Ambulatorium für Erwachsene, Sekretariat: 052 224 37 37, ambulatorium-e.winterthur@ipw.zh.ch

Depressionsgruppe für Seniorinnen und Senioren

Diese Gruppe richtet sich an Personen im Pensionsalter mit leichteren oder mittleren psychischen und sozialen Problemen. Die Teilnehmenden sind bereit, sich in 6 Sitzungen mit dem Thema «Depression» intensiv auseinanderzusetzen und sich mit grundsätzlichen Fragen zur Depression zu befassen. Dabei werden neue Lösungsmöglichkeiten in belastenden Situationen herausgearbeitet mit dem Ziel, den Alltag selbstsicherer und eigenständiger zu bewältigen.

Wann/Wo: 
Mittwoch 14.00 - 15.30 Uhr
Klinik Schlosstal, Wieshofstr. 102, Winterthur Wülflingen

Infos/Anmeldung: 
Dipl. Psych. Volker Stief, 052 224 35 14, volker.stief@ipw.zh.ch

Soziales Kompetenztraining

Das Soziale Kompetenztraining bietet sich für Menschen an, die soziale Schwierigkeiten haben und ihr Selbstwertgefühl stärken möchten. In der Gruppe werden Strategien entwickelt, wie schwierige Situationen bewältigt werden können. Ein wesentliches Instrument ist dabei das Rollenspiel, in dem schwierige Situationen erkannt und geübt werden können.

Wann/Wo:
Zeiten bitte anfragen
Tagesklinik für Erwachsene, Rudolfstrasse 19

Infos/Anmeldung: 
Tagesklinik für Erwachsene, Sekretariat: 052 224 37 37, tagesklinik-e.winterthur@ipw.zh.ch

Ambulante Skillsgruppe für junge Erwachsene (17 - 25 Jahre)

Ziel der Gruppe ist es individuelle Strategien (Skills) zu erkennen und kennen zu lernen, sowie diese in schwierigen Situationen anwenden zu können. Mit Skills sind Strategien der Dialektisch Behaviorale Therapie (DBT) gemeint, anhand deren man lernt mehr Kontrolle über starke Stimmungsschwankungen, Impulse, Selbstverletzung und Anspannungszustände zu bekommen.

Wann/Wo:
Mittwoch, 17.45 - 19.45 Uhr
BSJ, Beratungsstelle für Jugendliche und junge Erwachsene, Trollstrasse 18, 8400 Winterthur

Es handelt sich um eine kontinuierliche Gruppe, Anmeldungen für ein Vorgespräch sind jederzeit möglich.

Informationen und Anmeldung:
BSJ, Beratungsstelle für Jugendliche und junge Erwachsene, Sekretariat 052 267 68 55, bsj@ipw.zh.ch

Voraussetzungen:
- Kontinuierliche Einzel-Psychotherapie
- Regelmässige Teilnahme an den Gruppensitzungen
- Bereitschaft zu Einhaltung des Behandlungsvertrags 

Soziales Kompetenztraining für junge Erwachsene (17-25 Jahre)

Das Soziale Kompetenztraining bietet sich für jüngere Menschen an, die soziale Schwierigkeiten haben und die ihr Selbstwertgefühl stärken möchten. In der Gruppe werden Strategien entwickelt, wie schwierige Situationen bewältigt werden können. Ein wesentliches Instrument ist dabei das Rollenspiel, in dem schwierige Situationen erkannt und geübt werden können.

Wann/Wo:
Dienstag (Start ab 8. August 2017).
Zeiten bitte vorerst anfragen.
Beratungsstelle für Jugendliche und junge Erwachsene
Trollstrasse 18, 8400 Winterthur 

Infos/Anmeldung: 
Beratungsstelle für Jugendliche und junge Erwachsene
Sekretariat: Tel. 052 267 68 55, bsj@ipw.zh.ch

Voraussetzung zur Teilnahme:
Regelmässige Teilnahme an den Gruppensitzungen
Keine aktuelle Substanzabhängigkeit 

Für Menschen mit Psychoseerfahrung

Unser Gruppentherapieprogramm richtet sich an Patientinnen und Patienten mit einer Erkrankung aus dem schizophrenen Formenkreis, welche stationär oder ambulant in psychiatrischer und / oder psychotherapeutischer Behandlung sind. Das Gruppenprogramm ist gut strukturiert und bietet Raum für die thematischen Bedürfnisse der Teilnehmenden.

Wann/Wo:
2 x wöchentlich jeweils Montag und Donnerstag
13.30 bis 14.45 Uhr
ipw Klinik Schlosstal, Raum Eschenberg
Wieshofstrasse 102, 8408 Winterthur

Barbara Seifert, Ärztesekretariat:
barbara.seifert@ipw.zh.ch oder Telefon 044 866 13 12